В кабардино-Балкарии валокордин из Болгарии



Скачать 156.16 Kb.
Дата07.11.2016
Размер156.16 Kb.
Sprachfertigkeit:

Was für einen Dolmetscher äußerst wichtig ist, das ist die Sprachfertigkeit und das Sprachtempo. Um das zu üben, muss man schnell und deutlich mindestens Zungenbrecher aussprechen.



  1. В Кабардино-Балкарии валокордин из Болгарии.

  2. У Кузи кузина Кузинина Зина.

  3. Цапля чахла, цапля сохла, цапля сдохла.

  4. Сорока за строчкою строчка строчит сорочатам сорочки.

  5. Саша – само совершенство, а еще самосовершенствуется.

  6. Бесперспективняк.

  7. Высшие эшелоны шествовали подшофе.

  8. Все скороговорки не перескоровыговоришь.

  9. Сиреневенькая зубовыковыривательница.

  10. Нищий шуршит тыщами и пятидесятитысячными.

  11. Стаффордширский терьер ретив, а черношерстный ризеншнауцер резв.

  12. Шакал шагал, шакал скакал.

  13. Краб крабу сделал грабли, подал грабли крабу краб; сено граблями, краб, грабь!

  14. Бык тупогуб, тупогубенький бычок, у быка бела губа была тупа.

  15. Валерий кавалерию раскрасил акварелью, карьером кавалерия скачет у Валерия.

  16. Уточка - вострохвосточка вывострохвостила вострохвостят.

  17. Тщетно тщится щука ущемить леща.

  18. Разнервничавшегося конституционалиста нашли акклиматизировавшимся в Константинополе.

  19. Лезут козы в грозу в лозу – лозу козы в грозу грызут.

  20. Инцидент с интендантом.

  21. Прецедент с претендентом.

  22. На мели мы лениво налима ловили, и меняли налима мы вам на линя.

  23. О любви не меня ли вы лениво молили и в туманы лимана манили меня.




  1. Bienen summen, Hummeln brummen.

  2. Hans hockt Holz hinter Hansens Hirtenhauschen.

  3. Wenn mancher Mann wüsste, wer mancher Mann wär’, gäb’ mancher Mann manchem Mann manchmal mehr Ehr. Doch mancher Mann weiß nicht, wer mancher Mann ist, drum mancher Mann manchen Mann manchmal vergisst.

  4. Im Ulm, um Ulm und um Ulm herum.

  5. Schneiders Schere schneidet scharf, scharf schneidet Schneiders Schere.

  6. Der Muller macht in der Mühle Korn zu Mehl. Korn zu Mehl macht der Muller in der Mühle.

  7. Der Potsdammer Postkutscher putzt den Potsdammer Postkutschenkasten.

  8. Ich spreche den Ich-Laut richtig aus, aber es ist für mich wichtig, den Ich-Laut richtig auszusprechen.

  9. Fischers Fritz fischt frische Fische, frische Fische fischt Fischers Fritz.

  10. eine gut gebratene Gans, mit goldener Gabel gegessen, ist eine gute Gabe Gottes.

  11. Kleine Kinder können keine Kirschkerne knacken.

  12. Esel fressen Nesseln nicht, Nesseln fressen Esel nicht.

  13. Die Katze tritt die Treppe krumm, krumm tritt die Katze die Treppe.

  14. Zwischen zwei Zweigen sitzen zwei zwitschernde Spatzen.

  15. Hinter Hannas hohem Haus hangen hundert Hemden raus!

Hundert Hemden hangen raus hinter Hannas hohem Haus!

  1. ein Student in Stulpenstiefeln stand auf einem spitzen Stein, stand und starrte stundenlang, bis die stummen Stern’ am Himmel standen.

  2. Erst klapperten die Klapperschlangen, bis dann die Klappern schlapper klangen.

  3. Sieben Schneeschipper schippen sieben Schippen Schnee.

  4. es lagen zwei zischende Schlangen zwischen zwei spitzigen Steinen und zischten dazwischen.

  5. Der Metzger wetzt das Metzgermesser auf des Metzgers Wetzstein.

  6. Specht, Spatz, Storch und Sperber sprangen spornstreichs schrillen Schreis den steilen Steg hinunter.

  7. Sechsundsechzig sechseckige sachsische Schuhzwecken halten ihm seine großen Schnurschuhe zusammen.

  8. Vor dem Schokoladenladen laden Ladenmadchen Schokolade ab.

Das Personal einer Firma

Geschäftsleiter

Produktionsleiter Verkaufsleiter Finanzleiter Personalleiter

(Produktions- (Verkaufs-

manager) manager)
Ingenieure, Vertreter Buchhalter Sachbearbeiter

Programmierer


Facharbeiter Lagerverwalter Kontorist Sekretär

Stenotypist


Lehrlinge Fahrer
Übungen:

  1. Finden Sie die Synonyme:

Die Firma, der Chef, das Unternehmen, der Leiter, der Verkaufsmanager, der Unternehmenbesitzer, der Verkaufsleiter, die Gesellschaft, der Arbeitgeber, das Geschäft.

  1. Wie heißen diese Berufe?

1 Er leitet die Firma.

2 Sie sind dem Geschäftsleiter unterstellt. Sie sind für die Angestellten in ihrer Abteilung verantwortlich.



  1. Sie arbeiten im Büro und machen auch die Buchhaltung.

  2. Sie reisen im Lande, um Produkte der Firma zu verkaufen.

  3. Er kontrolliert alles im Lagerhaus.

  4. Sie arbeiten in jeder Abteilung und sind für ein bestimmtes Gebiet zuständig.

  5. Sie schreibt Maschine und stenographiert.



  1. Finden Sie die richtige Übersetzung für die Berufe:

1 Lagerverwalter

a) зав.складом

2 Fahrer

b) коммивояжер

3 Sekretärin

c) инженер

4 Personalleiter

d) водитель

5 Ingenieur

e) квалиф.рабочий

6 Facharbeiter

f) зав.отд.кадров

7 Stenotypistin

g) секретарь

8 Sachbearbeiterin

h) ученик на производстве

9 Finanzleiter

i) программист

10 Kontorist

j) стенографистка

11 Verkaufsleiter

k) коммерч.директор

12 Programmierer

l) делопроизводитель

13 Lehrling

m) зав.отд.сбыта

14 Vertreter

n) клерк

Buchstabiertafel

A wie Anton

Ä wie Ärger

B wie Berta

C wie Cäsar

Ch wie Charlotte

D wie Dora

E wie Emil

F wie Friedrich

G wie Gustav

H wie Heinrich

I wie Ida

J wie Julius

K wie Kaufmann

L wie Ludwig

M wie Martha

N wie Nordpol

O wie Otto

P wie Paul

Q wie Quelle

R wie Richard

S wie Samuel

Sch wie Schule

T wie Theodor

U wie Ulrich

V wie Viktor

W wie Wilhelm

X wie Xanthyppe

Y wie Ypsilon

Z wie Zacharias
Üben Sie: Buchstabieren Sie folgende Wörter:


  1. Namen: Herr Paternolli, Frau Schöler, Herr Markos, Herr Hikmet, Herr Richoux, Frau Johnson, Herr Mao-Dung, Frau Seurat.

  2. Städtenamen: Frisco, Karthago, Sydney, Bethlehem, Hongkong, Barcelona, Marseille, Lüttich, Den Haag, Chemnitz, Theben, Dublin, Pjong-Jang, Peking

Dokumente



Деловое письмо

Der Geschäftsbrief

  1. Der Briefkopf:

-der Name der Firma

-das Firmenzeichen

-die Postanschrift

-die Telefon-,und Faxnummern

2 das Anschriftsfeld : Ihre Zeichen…

3 das Bezugszeichenzeile

4 der Betreff: die Einladung, Werbeangebot, Bitte um Vertreterbesuch, die Anfrage, das Angebot über…, die Mangelrüge…

5 der Brieftext



Die Anfrage

Es gibt eine allgemeine und spezielle Anfrage.



  1. Hinweis auf die Herkunft der Anschrift

  2. Grund der Anfrage

  3. Gegenstand der Anfrage

  4. Beschreibung der gewünschten Ware

  5. Angabe der gewünschten Menge

  6. Bitte um Kataloge, Preislisten, Muster, Zeichnungen, Zahlungs - und Lieferungsbedingungen

  7. Eventuelle Angabe von Referenzen.

Das Angebot

  1. Grund für das Angebot

  2. Beantwortung der gestellten Fragen

  3. Zusatzangebote

  4. Hoffnung auf Bestellung

  5. Besprechung des Preisnachlasses, des Rabattes, des Skonto, der Frachtkosten, der Lieferzeit, der Rechnung, der Bezahlung

Das Bewerbungsschreiben

  1. Anlass und Begründung

  2. Herausstellen der besonderen Eignung für die ausgeschriebene Stellung

  3. Hinweis auf den möglichen Eintrittstermin

  4. Bitte um Vorstellungsgespräch

Lebenslauf (Curriculum Vitae)

  1. Adresse

  2. Persönliche Angaben

Name

Geburtdatum

Geburtsort

Staatsangehörigkeit

Familienstand


  1. Schulbesuche

  2. Berufsausbildung

  3. Berufstätigkeit

  4. Bundeswehr

  5. Prüfungen

  6. Sonstige Kenntnisse

Datum, Unterschrift

Abschließen des Vertrags

  1. Ort und Datum des Abschlusses- место и время заключения договора

  2. Namen der vertragsschließenden Parteien-имена сторон

  3. Gegenstand des Vertrages- предмет договора

  4. Preis und Gesamtwert- цена и общая стоимость

  5. Liefertermine- сроки поставки

  6. Konventionalstrafe- неустойка

  7. Zahlungsbedingungen- условия оплаты

  8. Qualität, Gewicht der Ware- качество, вес товара

  9. Verpackung und Markierung- упаковка и маркировка

  10. Prüfung, Erprobung und Inspektion- испытания и контроль

  11. Gewährleistung- гарантии

  12. Versicherung- страховка

  13. Force majeure- форс-мажор(обстоятельства непреодолимой силы)

  14. Schiedsgericht- арбитраж

  15. sonstige Bedingungen- другие условия

  16. Juristische Anschriften der Parteien- юридические адреса сторон

  17. Unterschriften- подписи

Versanddokumente

Zu ihnen gehören



  1. die Lieferanzeige- извещение о поставке

  2. der Lieferschein- накладные

  3. die Verpackungsliste-упаковочные листы

  4. die Proformarechnung- предварительный счет

  5. die Frachtliste, der Frachtbrief- железнодорожная накладная

  6. der Luftfrachtbrief- авианакладная

  7. der Seefrachtbrief- морская накладная

  8. das Konnossement- коносамент

  9. das Ursprungszeugnis- свидетельство о происхождении товара

Das Schema eines Versanddokumentes

  1. der Liefertag

  2. der Versandweg

  3. Hinweis auf Rechnung und Zahlung

  4. Besondere Angaben über Teillieferung oder Abweichungen von der Bestellung

Die Bestellung

  1. Bezug auf das Angebot, die Preisliste, die Zeitungsanzeige, die Empfehlung, den Vertreterbesuch usw.

  2. Art und Güte der Ware, ihre Menge und Preis

  3. Zeit und Weg der Lieferung

  4. Art der Bezahlung

  5. Sonderwünsche, Umtauschrecht, Rücksendungsrecht usw.

Die Rückfrage

  1. Dank für die Bestellung

  2. Beschreibung der Unstimmigkeit

  3. Lieferant schlägt eine Lösung vor

Der Widerruf der Bestellung

  1. Hinweis auf die Bestellung

  2. Begründung des Widerrufs

  3. Entschuldigung und Berücksichtigung bei späterem Bedarf

Die Reklamation, die Mängelrüge, die Beanstandung

Bei der Prüfung der Ware können verschieden Mängel entdeckt werden

-Nichtübereinstimmung mit dem Muster

-minderwertige Qualität

-nachlässige Verpackung

-nicht vertragsmäßige Qualität

-Gewichtsmanko

Das alles können die Gründe für die Reklamation sein. Der Kunde hat in diesem Fall das Recht

-den Kaufvertrag rückgängig zu machen

-die Preisherabsetzung, die Preisminderung zu verlangen

-die Nachbesserung oder die Reparatur zu verlangen

-den Umtausch zu verlangen

-den Schadenersatz zu verlangen

Das Schema einer Reklamation


  1. Die Bestätigung des Einganges und der Prüfung der Ware

  2. Genaue Angabe der Mängel

  3. Um Stellungnahme bitten oder ein Recht geltend machen

Übungen:

Abkürzungen

Abf. Abfahrt

Abs. Absender

Adr. Adresse

Abt. Abteilung

AG Aktiengesellschaft

AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen

Ank. Ankunft

Art. Artikel

Aufl. Auflage

Betr. Betreff

betr. betreffend/betrifft

BKA Bundeskriminalamt

bfn brutto für netto

BGB Bürgerliches Gesetzbuch

BLZ Bankleitzahl

btto brutto

b.w. bitte wenden

ca. zirka

Cie./Co Kompanie

DGQ deutsche Gesellschaft für Qualität

DHS Deutsches Sprachdiplom für Hochschulen (deutsche Sprachführung für den Hochschulzugang

d.h. das heißt

div. diverse

d.J. dieses Jahres

d.M. dieses Monats

Dtz. Dutzend

e.h. eigenhängig

einschl. einschließlich

etc. Et cetera

EU Europäische Union

EWS Europäisches Währungssystem

evtl. Eventuell

exkl. Exklusiv

Fa. Firma

FAZ Frankfurter Allgemeine Zeitung

Fmdl. Fernmündlich

fr. frei, franko

Fs. (fs.) Fernschreiben

Gebr. Gebrüder

gem. gemäß

ggf. gegebenfalls

gez.,gz. gezeichnet

GmbH Gesellschaft mit beschrankter Haftung

GmbH&Co.KG. Gesellschaft mit beschrankter Haftung und Co. Kommanditgesellschaft

i.A. im Auftrag

IBRD International Bank of Reconstruction and Development-Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung

IMF Internationaler Währungsfond

i.d.R. in der Regel

IG die Interessengemeinschaft

i.G. im Ganzen

IHK Industrie- und Handelskammer

inkl. inklusiv

i.V. in Vollmacht

i.V. in Vertretung

Kfz Kraftfahrzeug

KG Kommanditgesellschaft

KGaA Kommanditgesellschaft auf Aktien

k.J. kommenden (künftigen) Jahres

k.M. kommenden (künftigen) Monats

k.W. kommender (künftiger) Woche

Kto. Konto

lfd. laufend

l.J. laufenden Jahres

l.M. laufenden Monats

LKW Lastkraftwagen

lt. laut

m.E. meines Erachtens

m.f.G. mit freundlichen Grüssen

Mod. Das Model

mtl. monatlich

MwSt. Mehrwertsteuer

NASA Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde

NATO Nordatlantikvertrag

Nr./No Nummer

ntto. netto

n.W. nächste Woche

o.a. oben angeführt

o.A. oder Ähnliche

OHG Offene Handelsgesellschaft

OPEK Organisation der erdölexportierenden Länder

o.O. ohne Obligo

p. per

p.a. per anno/jährlich



PKW Personenkraftwagen

PLZ Postleitzahl

p.p.(ppa) per Prokura

s. siehe


Sa. Summa

sign. signiert

s.o. siehe oben

Stck. Stück

s.u. siehe unten

taegl. Täglich

TLX Telex

Tr. Tratte

T./Ta Tara

u.a. unter anderem; und andere

u.A. und Ähnliche

u.a.m. und andere mehr

U.A.w.g. um Antwort wird gebeten

UdSSR die Union der sozialistischen Sowjetrepubliken

UFO Unbekanntes Fliegendes Objekt

ult. ultimo/das Monatsende

UNO [u’nesko] United Nations Educational, Scientific and Cultural Organisation-UN-Organisation für Erziehung, Wissenschaft, Kultur

usw. und so weiter

u.U. unter Umständen

u.V. unter Vorbehalt

V. Vertrag

Val. Valuta

vgl. vergleiche

vH vom Hundert

v.J. vorigen Jahres

v.M. vorigen Monats

v.T. von Tausend

w.n. wie nachstehend

w.v. wie vorstehend

z.B. zum Beispiel

z.Hd. zu Händen

ZMP zentrale Mittelstufenprüfung

ZOP zentrale Oberstufenprüfung

z.T. zum Teil

zuz. zuzüglich

zw. Zwecks

zz. zurzeit

Arten von Unternehmen:

die Kommanditgesellschaft

GbR die Gesellschaft bürgerlichen Rechtes

GmbH die Gesellschaft mit beschränkter Haftung

eGmbH die eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftung

KG die Kommanditgesellschaft

KGaA die Kommanditgesellschaft auf Aktien

OHG die offene Gesellschaft



Parteien:

CDU Christlich-Demokratische Union

CSU Christlich-Soziale Union

FDP Freie Deutsche Partei

SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands

Die Grünen



Zeit:

MEZ Mitteleuropäische Zeit (Norwegen, Belgien, Dänemark, Frankreich, Italien, Jugoslawien, Luxemburg, Niederlande, Polen, Schweden, Spanien, die Tschechische Republik, Slowakei, Ungarn, Deutschland, Österreich)

MZ Moskauer Zeit

OEZ Osteuropäische Zeit (Bulgarien, Finnland, Griechenland, Rumänien, Türkei, Ukraine)

WEZ Westeuropäische Zeit (Portugal, Großbritannien)

Zuggattungen

ICE InterCityExpress

EC EuroCity

IC InterCity


IR InterRegio

FD Fern-Express

D Schnellzug
RSB RegionalSchnellBahn

E Eilzug


CE CityExpress

S, S-Bahn S-Bahn, SchnellBahn

RB RegionalBahn

SE StadtExpress


Einladungen:

c.t. (cum tempora)-с академическим опозданием (на четверть часа)

s.t. (sine tempora)- точно, вовремя, без опоздания

Internationale

CAF cost and freight=Kosten und Fracht-КАФ (стоимость и фрахт)-продавец несет расходы по фрахту до места назначения

CI cost and insurance=Kosten und Versicherung СИ (стоимость и страхование)

CIF cost, insurance, freight=Kosten, Versicherung, Fracht=СИФ(стоимость и страхование и фрахт) как и КАФ, но продавец оплачивает страховку

CIFCI cost, insurance, freight, commission and interest= Kosten, Versicherung, Fracht, Kommission und Prozente как и КАФ, но продавец оплачивает комиссионные проценты

CIP freight/carriage and insurance paid to „named point of destination”=Fracht und Versicherung bezahlt bis Bestimmungsort –фрахт и страхование оплачены до указанного места назначения

C/P carriage paid=Fracht bezahlt-перевозка оплачена

DAF delivered at frontier=zur Grenze geliefert-поставлено до границы, франко-граница

EXQ ex quay=Ex Kai-франко-пристань

EXS ex ship=Ex Schiff-франко-судно, с судна

EXW ex work=Ab Werk/Lager-франко-завод (поставщик)

FAQ free alongside quay=Frei längst Kai-франко вдоль набережной

FAS free alongside ship=Frei Längsseite Schiff-ФАС, франко вдоль борта судна

FOA free on aircraft=Frei Flugzeug geliefert-франко-самолет

FOB free on bord=Frei an Bord-ФОБ, франко-борт

FOR free on rail=in Waggon verladen-ФОР, франко-погрузочная платформа, франко-вагон

FOT free on truck=in LKW verladen-франко-грузовик, франко-погрузочная платформа

FPO free Post Office=Postamt geliefert-франко-почтамт

FRC free carrier=frei Frachtführer-франко-экспедитор

Ubungen

1 Schreiben Sie den unten gegebenen Text voll:

S.g.Frau Schmidt,

i.A. vom Herrn Dok. Meier bitten wir Sie u.a. um die Vertragsänderungen. Zw. der Entwicklung unserer Zusammenarbeit bieten wir Ihnen einen preisnachlass an. Lt. AGB ist das beiderseits vom Profit. Wir liefern Ihnen CIP 10 Dtzd. LKWs mit den o.a. Art.

MhG Bankhaus Bauer AG, ppa Unterschrift.



Lebenslauf
Persönliche Daten:


Name

Birgit Müller




Anschrift

Hasensprung 1 A







14194 Berlin (Wilmersdorf)

Bild




Tel. 030/8128270




Geburtsdatum

27091960




Familienstand ledig, keine Kinder
Schulbildung

    1. Haupt- und Handelsschule Hamburg

1976 - 1980 Ausbildung zur Industriekauffrau Hamburg

1981 - 1984 Staatliches Abendgymnasium Hamburg


Abschluss: Abitur
Beruflicher Werdegang

1980 - 1984 Industriekauffrau Hamburg

10/1984-06/1989 Chefsekretärin

Chemie AG Munchen

07/1989-03/1998 Informationsmanagement

Pharma Grün München

Seit 04/1998 Informationsmanagement

Altvater Chemie- Werke AG Berlin


Weiterbildung

04/1989 -03/1993 Ausbildung als staatl. geprüften Dokumentarin

Anerkennungsjahr

Inslitut fiir Dokumentation München

Berlin, den 01 Mai 2000

Dipl.-Ing, Martin Malve



Berufliche Erfahrungen___________________________________

seit 04/1998 Stellvertretender Leiter Vertrieb & Marketing

bei LENGRUN Hydrokultur Bergneustadt

Verantwortung für die Bereiche

► Marktanalyse

► Produktpolitik

► Kommunikationspolitik / Werbemaßnahmen

► Vertriebscontrolling


09/1997 - 11/1997 Kaufmännischer Angestellter

bei LENGRUN Hydrokultur Bergneustadt Verantwortung für

► Werbung

► Absatzorganisation

► Kundenbefragungen
06/1992 - 09/1993 Kaufmännischer Angestellter

bei DIE PALME in Frankfurt/M. Verantwortung in der Abteilung

► Vertrieb/Werbung
04/1990 - 07/1990 Mitarbeiter bei DIE PALME Frankfurt/M.

► Vorbereitung auf die Ausbildung '


Bildung_______________________________________________


09/1993-01/1997 Fachhochschule für Gartenbau und Floristik in München, Fachbereich Objekt- /Raumbegrünung Studienschwerpunkte

► Produktionsmanagement und Logistik

► Marketing/Vertrieb

►Wirtschaftspolitik (spez. Garten- u. Landschaftsbau)


09/1990 -06/1992 Ausbildung zum Gärtner/Floristen

bei DIE PALME in Frankfurt/M.


08/1985-07/1988 Burggymnasium Friedberg/H.

Abschluss Abitur, Note 2,5


08/1975-07/1985 Gesamtschule Friedberg/H. mit gymnasialer Oberstufe
Praktika und Kenntnisse___________________________

1996/1997 Diplom-Abschlussarbeit

Thema ,,Ist-Analyse des Produktions- und Absatzbereiches fur hochspezialisierte Objekt- und Raumbegrünungsprojekte in öffentlichen Räumen" Gesamtnote 1,6


03/1997-06/1997 Trainee bei LENGRUN Hydrokultur

Verantwortlich für

► Kundenstrukturen

► Erarbeitung prodtiktbezogener Kundenfragebogen


10/1996 -0.2/1997 Betreuung eines Projektteams als Tutor

03/1996- 07/1996

10/1995-02/1996
07/1995 09/1995 Praktikum bei LENGRUN Hydrokultur (NI, München) ► Marketing/Vertrieb/Vefkaufsförderung
04/1995 -06/1995 Teilnahme am Unternehmensplanspiel “TOPIC-1
03/1995 -06/1995 Seminar ,,Strategisches Marketing“
Sprachkenntnisse/Auslaiidsaufenthalt___________________

Englisch in Wort und Schrift Französisch Umgangssprache

01/1995 - 03/1995 Praktikum bei Hydrokultura in Meppeln (NL) Vertriebslogistik
ED V-Kenntnisse____________________________________________

Word, Excel, Corel Draw, dBase III plus

Funktions- und Datenmodellierung

SAP R/3 in den Modulen MM/SD

Photoshop
Zivildienst_________________________________________________

08/1988 - 03/1990 LVA Rheinprovinz

Klinik Noidrhein in Bad Nauheim als Hilfskraft
Sonstiges/Freizeit______________________________________

Führerschein Klasse 3

Hobby: Feng Shui

Kurzbewerbung


für den EDV-Bereich von


Andrea Grün, Stresemannstr, 27,10963 Berlin

☎030/281 22 22  agrun@alpha.de


geboren am 16 Oktober 1959 in Zürich

schweizerlsche Staatsangehörigkeit

seit 1989 in Berlin, ledig








Bild








EDV-Fachfrau
Mein beruflicher Hintergrund
seit 02/96 Telefonseelsorge Berlin e.V.

Systemoptimierung/Aufrüstung der EDV-Anlage

Schulung der Mitarbeiter

Öffentlichkeitsarbeit/Spendenmarketing

Organisation und Vorbereitung der Jubiläumsfeierlichkeiten
1989 - 1993 Sanitätshaus Schlau in Berlin

Sachbearbeiterin mit EDV- Systembetreuung

Einführung und Optimierung der EDV
1989 Verlagsdruckerei Projekt 88 in Zürich

Mitarbeit in Organisation, EDV, Grafik, Satz u. Fotografie Leiterin der Bildredaktion


1986 – 1988 zweijährige Familienpause
1982 - 1986 Aral-Raststätte in Zürich

Sachbearbeiterin


Meine Aus und Weiterbildung
1995 1996 Kaufmännische Akademie Berlin

Fortbildung ,,Kaufmännische Fachkraft"


1991 – 1993 Freie Universität Berlin

Berufsbegleitende Weiterbildung ,,EDV-Anwendung in der

kaufmannischen Sachbearbeitung" mit IHK-Abschluss
1978 – 1980 Technische Fachhochschule Zürich

Abschluss als Industriekauffrau


1975 – 1978 Ausbildung zur technischen Zeichnerin
Meine besonderen Kenntnisse

Englisch, Italienisch und Spanisch/Windows 98/Netzwerke/ Word, Excel, Access, Corel Draw bis 80, Photoshop u.a.


_______________________________________________SILKE UHLAND

Bahnhofstr.1a

55518 Mainz

Telefon: 0 22 12/34 86

Omega Personalberatung

Frau Wagner

Elbestr. II
23170 Reinbek Mainz, 14 Marz 2000
Bewerbung als Assistentin des Niederlassungsleiters fiir die Geschäftsstelle Koln fhre Anzeige im Kolner Tagblatt vom 732000
Sehr geehrte Frau Wagner,
nach dem freundlich-informativen Telefonat mit Herrn Heinrich mochte ich hier meine Bewerbungsunterlagen iiberreichen und Ihnen meine professionelle Unterstützung Ihres Niederlassungsleiters anbieten.
Kurz zu meiner Person: Ich habe als Assistentin eines Vorstandsmitglieds mein Können unter Beweis gestellt, bin flexibel, verfüge über die notwendige Sekretariatserfahrung und weiß, was kundenorientiertes Arbeiten bedeutet.
Für die Zeit ab Mai 2000 suche ich eine entwicklungsfähige Position, bei der selbständiges Arbeiten, Team- und Kontaktfähigkeit sowie Eigentinitiative und Dynamik gefordert sind.
Gerade die Möglichkeit, von Anfang an den Erfolg Ihres neuen Standoits mitzugestalten, reizt mich an der skizzierten Aufgabe. Den außerordentlichen Anforderungen dieser Phase kann ich durch meinen vielseitigen Erfahrungshintergrund in einem besonderen Maße entsprechen.
Mehr über mich auf den nächsten Seiten.

Ich freue mich auf eine Einladung.


Mit freundlichen Griißen aus Mainz

Anlagen
Institut fiir Anglistik Abteilung Wirtschaftsenglisch

Und Amerikanistik Dr. Keith F. Coley
Wirtschaftsenglisch I
Translate into English:
Unser Zeichen: hj-/2002 23 October 2002
Ihr Zeichen:KC 3421
Betr.: Ihr Kontoauszug zum Septemberquartal
Sehr geehrte Damen und Herren,
Ihr oben angegebener Auszug bedarf leider der Richtigstellung. Aus diesem Grund haben wir den ausgewiesenen Saldo von US$55,00 auch noch nicht überwiesen.
Wie schon einmal im ersten Quartalsabschluß ist auch diese Mal wieder kein Betrag für einen Posten zurückgesandtes Leergut ausgewiesen.

Für unsere Leergutsendung vom 15 September, deren Eingang Sie uns in Ihrem Schreiben vom 2309 bestatigen, ist bisher keine Gutschrif^anzeige bei uns eingegangen, obwohl wir in unserem Schreiben vom 1309 darum gebeten hatten. Wir hatten jedoch erwartet, dass Sie trotzdem die Gutschriftsbuchung vornehmen würden.


In der Annahme, dass Sie einverstanden sind, werden wir den Saldo von US$550,00 abzüglich der Leergut-Gutschrift von US$50,00 auf Ihr Konto überweisen.
Mit freundlichen Grüßen

Institut fur Anglistik Abteilung Wirtschaftsenglisch

Und Amerikanistik Dr. Keith F. Coley
Wirtschaftsenglisch I
Translate into English:
Unser Zeichen: Auftrag Nr. 23764 3 Oktober 2002
Ihr Zeichen: Rechnung Nr. KC 3421
Sehr geehrter Herr Fresh,
Ihre Sendung von Worterbuchern ist heute bei uns angekommen. Ich muß Ihnen leider mitteilen, dass wir mit den Waren sehr unzufrieden sind, da in der Ausführung unseres Auftrags offensichtlich ein Fehler gemacht worden ist.
Beim Auspacken der Sendung stellten wir fest, dass der Inhalt aus Deutsch-Italienischen Wörterbüchern besteht und nicht gemaß unserem Auftrag vom 12 Januar aus Deutsch-Englischen. Da wir hier keine Nachfrage nach diesen Büchern haben und wir annehmen, dass sie irrtümlich an uns versandt wurden und für einen Kunden in Italien bestimmt sind, halten wir die Waren bis Erhalt Ihrer Anweisungen zu Ihrer Verfügung.
Da wir die bestellten Waren dringend benötigen, bitten wir Sie, sie sofort per Luftfracht zu versenden, damit sie bis zum 29 Januar hier ankommen. Nehmen Sie bitte zur Kenntnis, dass die zusätzlichen Luftfrachtgebuhren von Ihnen zu zahlen sind.
Sollten Sie nicht in der Lage sein, diesen Liefertermin einzuhalten, betrachten Sie bitte unseren Auftrag als storniert.
Mit freundlichen Grüßen







База данных защищена авторским правом ©bezogr.ru 2016
обратиться к администрации

    Главная страница